Das „Rottal der drei Kantone“ ist in die nördlichen Ausläufer des Napfberglandes eingebettet. Dieser mächtige Hügelzug erstreckt sich vom Napfgebiet hinaus ins Mittelland bis fast an die Aare und wird im Osten vom Tal der Wigger, im Westen vom Tal der Langete begrenzt. Da das Gebiet während der letzten Eiszeit eisfrei blieb und die Landschaft deshalb vom Eis nicht neu geformt wurde, ergibt sich ein charakteristisches Landschaftsbild mit ausgedehnten Hochplateaus, schroffen Abhängen und tiefen Tälern, durchsetzt von runden, harmonisch wirkenden Hügeln sowie ausgedehnten Wäldern. Bedingt durch die „zentral abgelegene“ Lage im Mittelland blieben das Rottal und seine Umgebung erstaunlich intakt und bieten noch heute einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Auch die Vielfalt der Lebensräume ist gross und soll nachfolgend schrittweise präsentiert werden.

Vielfältige Geologie

Vielfältige Lebensräume

Besondere Arten


willy3626



Vereinsgebiet : die Natur