Intakte Landschaft zwischen St. Urban und Altbüron Vision des VLR
In der Region Rottal ist die Landschaft intakt und die Natur vielfältig und lebendig. Gleichzeitig finden die Menschen Raum zum Wohnen, Leben und Arbeiten. Sie sind sich bewusst, in einem wertvollen Lebensraum daheim zu sein, sei dies in Bezug auf die Natur oder die Kultur. Das Rottal verbindet einerseits die Bewohner des Tals und andererseits die Kantone Luzern, Bern und Aargau.

Ziele des VLR

  1. Die schöne Landschaft soll erhalten und mit zusätzlichen naturnahen Elementen bereichert werden (Aufwertung und Neuschaffung).

  2. Der VLR setzt sich dafür ein, dass im Rottal grundsätzlich mehr „Natur“ dazu kommt als in irgend einer Weise zerstört wird.

  3. Die Biodiversität soll dank einer umfassenden Förderung spürbar anwachsen. Neben mehr Tier- und Pflanzenarten werden für die bereits vorhandenen Arten grössere Populationen (mehr Lebewesen der selben Art) angestrebt. Das soll mit der Neuschaffung naturnaher Lebensräume und deren Vernetzung untereinander und über das Rottal hinaus erreicht werden. Der VLR übernimmt damit bedeutende Mitverantwortung für das Überleben der im Rottal vorkommenden Tier- und Pflanzenarten. Das soll Behördenvertreter, Landbewirtschafter, Firmen und Private motivieren, es ihm gleich zu tun.

  4. Zu einer Auswahl von seltenen, für das Gebiet typischen Arten soll speziell Sorge getragen werden. Da der VLR in den nördlichen Napfausläufern tätig ist, welche das westliche und östliche Mittelland voneinander trennen, will er Amphibien und andere wenig mobile Tiere speziell fördern. Auch richtet er ein spezielles Augenmerk auf Arten, deren Populationen in den Alpen und im Jura durch ein Vorkommen in den nördlichen Napfausläufern miteinander verbunden sind.

  5. Der VLR will weiterhin mit diversen Organisationen, Institutionen sowie mit Privaten eine gute Zusammenarbeit pflegen. Besonders mit der stark im Umbruch stehenden Land- und Forst- wirtschaft will er wertvolle Synergien entwickeln und gemeinsame Chancen nutzen.

  6. Der VLR erarbeitet zusammen mit Partnern Grundlagen für die Positionierung von regionalen, natur- und umweltverträglichen Produkten und Spezialitäten, regt zu deren Herstellung und Vermarktung an und leistet so seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung der Region.

  7. Der VLR zeigt der einheimischen wie auch auswärtigen Bevölkerung die natürlichen und kulturellen Besonderheiten des Rottals. Er richtet ihr Augenmerk auf die Schönheit von Natur und Landschaft und trägt mit seiner Öffentlichkeitsarbeit zu einem vorteilhaften Image des „zentral abgelegenen“ Hügellandes zwischen Wigger und Langete bei. Mit seinem nachhaltigen und kreativen Wirken fördert der VLR die Entwicklung eines naturnahen Tourismus in der Region.

  8. Einerseits will der VLR den Bewohnerinnen und Bewohnern der Region schöne Naturerlebnisse in einem qualitativ hochstehenden Erholungsraum ermöglichen. Andererseits will er sie mitgestalten lassen und sie motivieren, mitzuhelfen oder eigene Projekte im Naturbereich an die Hand zu nehmen.

  9. Der VLR ist eine Kontaktadresse für Schulen, Lehrer und Jugendorganisationen. Er unterstützt diese im Bereich der Umweltbildung.

  10. Der Verein setzt auf eine wachsende Mitgliederzahl. Der direkte Nutzen einer Mitgliedschaft für die Mitglieder soll weiter steigen.



Vision und Ziele des Verein Lebendiges Rottal (VLR)